außerschulische Jugendbildung

Die SJD-Die Falken Landesverband Sachsen-Anhalt organisieren vielfältige Bildungsveranstaltungen im Rahmen der außerschulischen Jugendbildung entsprechend §11 SGB VIII. Themenschwerpunkte sind politische Bildung, historsche Bildung wie auch lebensweltorientierte Bildung.

Gustav Nachtigal - Deutsche Kolonialgeschichte

im heutigen Stendal

 

Datum: 05.05.2018

Uhrzeit 10-18.00 Uhr

Ort: Kleine Markthalle Stendal

-Für die Veranstaltung wird keine Teilnahmegebühr erhoben-

 

Der Afrikaforscher Gustav Nachtigal (1834) wird als einer der bedeutenden Söhne der Hansestadt Stendal mit einem eigenen Platz, Straßennamen und einer Tafel im Stadtmuseum gewürdigt. Seine reflektierten Bücher über seine Forschungsreisen nach u.a. Nigeria und Sudan werden bis heute genutzt. 

Als liberaler Zeitgeist sprach er sich gegen Sklavenhandel aus. 

Seine Lebensgeschichte ist ebenso von den Anfängen der deutschen Kolonialgeschichte geprägt. Als „Reichskommissar für Deutsch-Westafrika“ war Nachtigal in seinen letzten beiden Lebensjahren  Landverträgen beteiligt. Hochaktuell, wie sich u.a. an der laufenden Klage von Vertretern der Hererero und Nama aus Namibia zeigt. In Berlin-Mitte wird der Nachtigal-Platz umbenannt.

 

Gemeinsam wollen wir uns am 05. Mai mit diesem Ausschnitt beschäftigen.

 

IRGENDWAS MIT BILDUNG*

Wir bündeln bei dieser Veranstaltung unterschiedliche Einführungsworkshops der politischen, kulturellen, sozialen und ökonomischen Jugendbildung. Themen werden unter anderem, Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus, Methoden der Jugendarbeit/ Jugendbeteiligung, Methoden kreativer Pädagogik, Postkolonialismus, Auseinandersetzung mit Digitalisierung, Kapitalismus und Nationalismus, sein.

 

Für ein cooles Ambiente und Freizeitgestaltung für die Pausen ist gesorgt (Lagerfeuer, Liederabend  uvm.)

Alter: 15-27 Jahren

 

Datum: 14.05. - 18.05.2018

Unterkunft: vorraussichtlich Großzelte

Teilnahmebeitrag: n.n.

Ort: n.n.

(Die Veranstaltung wird gefördert mit Mitteln des Landesjugendamtes des Landes Sachsen-Anhalt)

VORANMELDUNG:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

*gefördert mit Mitteln des Landesjugendamtes im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

FÜR ALLE VERANSTALTUNGEN GILT:

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.