Erstes Zeltlager 2022!

Anmeldeformular Vorsommercamp
Wir freuen uns auf eure Anmeldungen, schickt einfach die ausgefüllte Anmeldung an f-ring@falken-lsa.de

p.s. ihr könnt euch auch erstmal so bei dem Seminar anmelden und bringt den Vertrag dann zum Seminar mit.
220521 VorSommerCamp - Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.8 KB
Anmeldevertrag Zeltlagerpädagogik II
Moin, wir freuen uns ganz doll auf eure Anmeldungen!
Schickt einfach den ausgefüllten Anmeldevertrag an info@falken-lsa.de!
p.s. ihr könnt euch auch erstmal so bei dem Seminar anmelden und bringt den Vertrag dann zum Seminar mit.

F!
220411 Zeltlagerpädagogik II - Anmeldung
Adobe Acrobat Dokument 72.6 KB

Stellenausschreibung des Kreisverbandes Magdeburg

Café Un.F.u.G. Projektleitung
Unser Kreisverband Magdeburg sucht für ein neu geschaffenes Projekt schnellstmöglich eine Leitung. Checkt mal die Ausschreibung und bewerbt euch, leitet es an Menschen weiter, die Lohnarbeit suchen oder streut es in euren Netzwerken!
2022-01-25_Stellenausschreibung_Projektl
Adobe Acrobat Dokument 103.2 KB

Unterstützungsaufruf #SichereFreiräume

Liebe Falken und Falkenfreund:innen,

vor einem Jahr haben wir schon einmal um eure Unterstützung gebeten. Leider müssen wir weiterhin sagen: Die Pandemie bedroht unsere Verbandsarbeit. Um unsere Arbeit für sozialistische, demokratische und emanzipatorische Bildung weiter stemmen zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Jeder Euro hilft!
Seit März 2020 versuchen wir kreativ, auch digital, aber sicher, jungen Menschen Freiräumen zu geben. Unsere Lehre aus den ersten Lockdowns: Jugend- und Bildungsarbeit kann nicht nur digital, sondern muss auch weiterhin analog stattfinden. Durch ständig aktualisierte Hygienekonzepte stellen wir #sichere Freiräume her, u.a. durch tägliches Testen.
Leider regelt der Markt auch die Arbeitsmaterialien. Ein Selbsttest kostet aktuell zwischen 2,50 und 4 Euro pro Stück. Gleichzeitig deckt die Verbandsförderung aus dem Landesbildungsprogramm nicht unsere Ausgaben für unsere Veranstaltungen, Büro und Personal. Wir müssen bis zu 40 % aus eigenen Mitteln erbringen, jedes Jahr viele Tausend Euro.

So könnt ihr uns unterstützen:

a) Eine einmalige Spende oder ein jährlicher Dauerauftrag als Fördermitglied auf unser Konto:

Kontoinhaber:in: SJD - Die Falken LV Sachsen-Anhalt
Volksbank Magdeburg e.G.
IBAN: DE54 8109 3274 0004 0228 90
BIC: GENODEF1MD1
Verwendungszweck: Spende

b) Großpackungen Selbsttests (nicht abgelaufen, ungeöffnet/versiegelt und vorher sicher gelagert) ins Landesbüro, Bürgelstr. 1, 39104 Magdeburg schicken.

Wir danken euch. Wenn eure ökonomische Situation Spenden nicht zulässt, könnt ihr uns auch helfen, in dem ihr diesen Aufruf teilt und an andere weiterleitet.

Wir wünschen euch heute einen schönen Abschluss für das Jahr 2021, sodass ihr mit Mut, Energie, Feuer im Herzen und auch der gewissen Portion Unmut im Bauch 2022 angehen könnt!

Freundschaft!

Broschüre "Jüdisches Leben in Stendal"

Seit 2018 existiert die
„Geschichtswerkstatt Jüdisches
Leben“ in Stendal- ein Gemeinschaftsprojekt vom Bündnis Herz statt Hetze und den Falken. Mit verschiedenen
Aktionen möchte das Projekt an
jüdisches Leben in Stendal erinnern –nicht als einseitiges
Betroffenheitsritual, sondern im Kampf gegen Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit heute.
Neben einem Actionbound-Pfad, der Verlegung neuer Stolpersteine ist die erste Broschüre "Jüdisches Leben in Stendal" erschienen.
Die  mit Mitteln der Partnerschaft für Demokratie der Hansestadt Stendal erstellte Broschüre enthält einen Überblick für die
Jahrhunderte jüdischen Lebens in Stendal sowie Biographien jüdischer Familien.


Die Broschüre gibt es hier zum Download.

Jüdisches Leben in Stendal
Jüdisches_Leben_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.8 MB

30 (+1) Jahre Falken Sachsen-Anhalt

++++ 30 Jahre Falken Sachsen-Anhalt – wir werden nicht erwachsen ++++

Am vergangenen Wochenende haben wir an unsere Gründung im Jahre 1990 erinnert – 30 (+1) Jahre voller Kritik, Selbstorganisation, Freundschaft von Kindern und Jugendlichen zwischen Arendsee und Zeitz. Letzes Jahr wegen der Pandemie abgesagt, jetzt nachgeholt: Mit vielen aktuellen und ehemaligen Mitgliedern, Freund*innen, Partner*innen und Fördermitgliedern haben wir gefeiert, erzählt, gesungen, Bilder gewühlt und Anekdötchen gesammelt – z.B. mit dem KJR, AWO Jugend, fjp media.
Ein kurzer Abriss: die hitzigen Aufbaujahre, in der wir in vielen Landkreisen in Sachsen-Anhalt u.a. mit Spielmobilen bekannt waren, über die massive Verkleinerung des Landesverbandes ab 2002 durch die Kürzung der Jugend- und Freizeitförderung der Landesregierung bis zum langsamen Wiederaufbau mit zwei festen Kreisverbänden in Halle und Magdeburg sowie kleineren Angeboten in der Altmark und anderen Landstrichen Sachsen-Anhalts: auch nach 3 Jahrzehnten gibt es uns noch und wir sind längst nicht erwachsen. Der Kampf für ein solidarisches, nachhaltiges Gesellschafts- und Wirtschaftssystem, für ein gutes Leben für Kinder und Jugendliche ohne Armut, Leistungsdruck und Diskriminierungserfahrungen geht bei uns weiter – durch Freiräume, Bildungsangebote und Empowerment.
So viele wunderbare, kritische,  engagierte und lustige Menschen haben ihre Zeit bei den Falken verbracht und den Verband mit Leben gefüllt – in Sommerzeltlagern, Gruppen, Workshops, Nachtreffen, Abschluss-Bäääms, Demo-Begleitung, Vorstandsarbeit, Rollenrutsch-Action und, und und . Dafür sagen wir danke- und hoffen auch weiterhin auf eure Unterstützung z.B. als Fördermitglied.

Wir lassen uns nicht veräppeln!

Kinderrechte sind immer noch nicht vollständig umgesetzt!
Im Jahr 1989 wurden die Kinderrechte von Vertreter:innen der vereinigten Nationen beschlossen. Verankert darin sind verschiedenste Themengebiete: Kindern wird gesundheitlicher Schutz zugesichert. Keines soll in Armut, Krieg oder Hungersnot aufwachsen. Der Schutz vor Gewalt muss im privaten und öffentlichen Raum gesichert werden. Auch der gleiche Zugang zu Bildung auf der Basis von Chancengleichheit spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie die uneingeschränkte Möglichkeit, die eigene Meinung zu äußern und Religionen auszuleben.
 
Bis heute haben nur Somalia und die USA das Dokument nicht unterschrieben. Kinderarbeit ist jedoch weiterhin in den Konsumprodukten der westlichen Welt fest verankert, der Aufenthalt in Flüchtlingslagern oder fehlende Nahrungsmittel lässt Kinder bis heute unter miserablen Bedingungen aufwachsen. Selbst in entwickelten Staaten Europas ist von einer Chancengleichheit im Bildungssystem noch lange nichts erkennbar.
Wir als sozialistischer Kinder- & Jugendverband hören nicht auf, uns für die Umsetzung der Kinderrechte überall in der Welt einzusetzen. Ein unterschriebenes Papier heilt keine Wunden und bringt kein Brot auf den Tisch!
 
Auch durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation vieler Kinder durch Ausgangssperren und andere Einschränkungen erheblich verschlechtert, ob aufgrund von Gewalt im eigenen Haushalt oder unaufgegriffenen Problemen, die durch das Homeschooling verursacht wurden.
Wir fordern mehr Priorität im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in der Krise!
#jugend #Kinderrechte #sjddiefalken

29.5.2021 - Unteilbar-Demo in Halle

Am Samstag (29.05.) durften wir #falkenlsa mit 2000 anderen Menschen in Halle ein starkes Zeichen setzen: Für eine solidarische Gesellschaft und gegen die Zusammenarbeit mit der extremen Rechten.
 
Wir fordern eine solidarische Antwort auf die Corona- Krise. Besonders Kinder- und Jugendliche dürfen bei der Bekämpfung und Eindämmung der Pandemie nicht untergehen. Sie sind nicht nur Verhandlungsmasse, „störender“ Faktor beim Erhalt der Arbeitsfähigkeit von Eltern oder „Infektionsrisiko“. Junge Menschen haben eigene Bedürfnisse, Probleme und Rechte!
Uns trifft die Pandemie genauso und mitgedacht werden wir nur selten.
 
Wir werden weiterhin gemeinsam für eine solidarische Welt kämpfen!
 
#unteilbar #BandderSolidaritaet #ltwlsa21 #FalkenLSA